Als Architekt plane ich Gebäude, in denen sich die Bewohner ihr ganzes Leben wohl fühlen sollen.
Bei der Planung meiner Zukunft hat mich IBP vorausschauend beraten. Das gibt mir bei meiner selbstständigen Arbeit langfristig die nötige Sicherheit.

Wikipedia

Viele Informationen die Sie im Glossar finden, bassieren auf Grundlage der Wissensdatenbank Wikipedia.

Link: www.wikipedia.de

BHF

Der Bundesfinanzhof (BFH) mit Sitz in München  ist das oberste Gericht für Steuer- und Zollsachen und als solches neben dem Bundesgerichtshof, dem Bundesverwaltungsgericht, dem Bundesarbeitsgericht und dem Bundessozialgericht einer der fünf obersten Gerichtshöfe des Bundes der Bundesrepublik Deutschland.

Als Behörde untersteht der Bundesfinanzhof seit 1970 dem Bundesministerium der Justiz. Zuvor war er dem Bundesministerium der Finanzen unterstellt, was teilweise den Vorwurf einer „Hausgerichtsbarkeit“ hervorrief.
Link: weitere Informationen in Wikipedia

BMF

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF, auch Bundesfinanzministerium) ist ein Ministerium der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin und Bonn. Es wird vom Finanzminister geführt. Das Ministerium wird unterstützt von einem wissenschaftlichen Beirat. Hauptsitz ist das Detlev-Rohwedder-Haus in der Wilhelmstraße in Berlin (das ehemalige Reichsluftfahrtministerium und spätere Haus der Ministerien der DDR).
Link: weitere Informationen in Wikipedia

BMF-Schreiben

BMF-Schreiben sind Erlasse, die vom Bundesministerium der Finanzen (BMF) im Einvernehmen mit den Ländern anlassbezogen herausgegeben werden und die an die weisungsgebundenen, nachgelagerten Finanzbehörden (nicht Zollbehörden) gerichtet sind. Mit diesen Schreiben wird die Steuerverwaltung angewiesen, wie sie bestimmte steuerliche Sachverhalte zu behandeln hat. Das soll zu einer deutschlandweit einheitlichen Rechtsanwendung führen, Zweifelsfragen ausräumen und somit insgesamt zur Gleichmäßigkeit der Besteuerung beitragen.
Link: weitere Informationen in Wikipedia

DATEV

Die DATEV ist ein Unternehmen, das vorwiegend informationstechnische Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte erbringt. Während es früher hauptsächlich als Rechenzentrum in Erscheinung trat, stellt es heute auch Software her und bietet Beratungsleistungen für diese Berufsgruppen an. Der Schwerpunkt liegt im Steuerberatermarkt.
Link: weitere Informationen in Wikipedia

Zum Seitenanfang